Übermächtiges China? Wie die chinesische Seidenstraßen-Initiative die internationalen Beziehungen verändert

Übermächtiges China? Wie die chinesische Seidenstraßen-Initiative die internationalen Beziehungen verändert

06.12.2019
16:30 - 18:00

oiip
Berggasse 7, 1090 Wien


China hat in den letzten Jahren seinen Einfluss in den internationalen Beziehungen rapide ausbauen können. Das liegt nicht nur am neuen Selbstbewusstsein der chinesischen Führung sowie an den technischen und ökonomischen Leitungen des Landes, sondern auch an Pekings proaktiver Diplomatie, die weltumspannenden strategischen Leitlinien folgt. Die neue Seidenstraße (offiziell als ‚Belt und Road Initiative’ bezeichnet) stellt eine qualitativ neue Phase dar, in der China erstmalig seit fast 200 Jahren wieder zum global wirksamen Gestaltungsakteur wird. Mit besonderem Fokus auf digitale Technologien und Infrastrukturen befasst sich der Vortrag mit den daraus resultierenden geopolitischen, konzeptionellen und intellektuellen Herausforderungen, und wie sie sich als Veränderungen globaler Beziehungen darstellen. Reaktionsweisen und Handlungsoptionen aus europäischer Sicht werden abschließend skizziert und zur Diskussion gestellt.

Vortragender
Dr. MAXIMILIAN MAYER
School of International Studies,
University of Nottingham Ningbo China

Diskutantin
Dr. NINA KLIMBURG-WITJES
Institut für Wissenschafts- & Technikforschung,
Universität Wien

Moderation
Dr. CHRISTIAN HADDAD
oiip

Programm

Eine Veranstaltung der Forschungsgruppe 'Innovation & (in)security in Europe'.

Buchungen