Anna Lindh Stiftung Österreichisches Netzwerk

Anna Lindh Stiftung Österreichisches Netzwerk

Was ist die Anna Lindh Stiftung?

Die Anna Lindh Stiftung (ALF) wurde 2005 im Rahmen der euro-mediterranen Partnerschaft gegründet. Ihren Namen verdankt sie der im Jahr 2003 ermorde-ten schwedischen Außenministerin, die sich stark für den Dialog zwischen Israel und Palästina engagierte.
Die 42 Mitgliedsländer der Stiftung umfassen sämtli-che EU-Staaten sowie alle Mittelmeeranrainerstaaten mit der Ausnahme Libyens. Sitz der Stiftung ist Ale-xandria in Ägypten.
ALF ist in jedem Mitgliedsland durch ein nationales Netzwerk vertreten. Dieses setzt sich aus unter-schiedlichen im interkulturellen Dialog engagierten zivilgesellschaftlichen Organisationen zusammen. Jedes Netzwerk wird durch einen/eine „Head of Net-work“ koordiniert.
Mit über 4000 im interkulturellen Dialog engagierten Organisationen verfügt die Anna Lindh Stiftung über eines der größten aktiven Netzwerke der Zivilgesell-schaft in Europa und dem Mittelmeerraum.

Wofür setzen wir uns ein?

ALF setzt sich für die Förderung des Dialogs zwischen Nord und Süd sowie für Diversität, Demokratie und Entwicklung ein. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Zivilgesellschaft.
Mittels Projekten und Initiativen, der Förderung von Mobilitätsprogrammen bzw. dem Angebot von Trai-nings sollen die zivilgesellschaftlichen Kräfte für den interkulturellen Dialog vernetzt und gestärkt werden. Dialog wird dabei nicht nur als der Austausch von Meinungen und Erfahrungen verstanden, vielmehr geht es darum Vertrauen zu schaffen und gegenseiti-ges Verständnis aufzubauen. Die Bereiche Bildung, Kultur und Medien stellen Schwerpunkte dar. Die Förderung und Beteiligung von Jugendlichen und Frauen sowie die Entwicklung eines selbstverantwortlichen Bürgerverständnisses sind besondere Anliegen der Stiftung.

Anna Lindh Österreich

Das österreichische Netzwerk wird seit Dezember 2011 durch das Österreichische Institut für Internati-onale Politik (oiip) koordiniert. Es umfasst inzwischen mehr als 40 Mitglieder, die aus unterschiedlichen Bereichen der Zivilgesellschaft kommen.
ALF Österreich versteht sich als eine Plattform für die Förderung des interkulturellen Dialogs. Unsere Aktivi-täten und Initiativen haben den Anspruch einerseits den Austausch zwischen Europa und dem Mittel-meerraum (der arabischen Welt, Israel und der Tür-kei) zu fördern und andererseits auch innerhalb Ös-terreichs zum Dialog zwischen unterschiedlichen Kul-turen beizutragen.
In den vergangenen Jahren organisierte ALF Öster-reich Podiumsdiskussionen, Workshops, Ausstellun-gen und Public Foren. Mit unseren Aktivitäten versu-chen wir ein klares Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung zu setzen und gegenseitiges Verständ-nis aufzubauen.

Wie werde ich Mitglied?

Jede Institution mit Sitz in Österreich, die sich mit den Zielen und Visionen der Stiftung identifiziert und sich demokratischen Werten verpflichtet fühlt, kann Mitglied des Netzwerkes werden. Die Mitgliedschaft ist kostenlos.
Sie kann online beantragt werden:
www.annalindhfoundation.org/join-national-network
Eine ALF-Mitgliedschaft bietet die Möglichkeit der Einbindung in eines der größten Netzwerke der Zivil-gesellschaft in dieser Region, der Vernetzung mit Partnern im In- und Ausland, der Beteiligung an Aus-schreibungen und Mobilitätsprogrammen sowie der Teilnahme an gemeinsamen Organisationen.